Kindersitz mit Beckengurt – Ratgeber & Tipps für eine sichere Fahrt

Kindersitz mit Beckengurt – Kinder wollen beschützt sein auch auf Reisen, denn Sicherheit geht immer vor. Gerade Kinder müssen im Auto besonders gut gesichert sein um im Falle eines Aufpralls keinen Schaden davonzutragen. Ausreden, dass man nur mal eben kurz zum Kiosk an der Ecke musste, gelten nicht, denn erfahrungsgemäß passieren die meisten Unfälle kurz vor der eigenen Haustür. Kinder, die nicht ausreichend gut gesichert wurden, sind am Ende die Leidtragenden.

Kinder sind leicht und bewegen sich mitunter viel. Es geht also vorrangig darum, sie zu stabilisieren und davor zu schützen, im Falle eines Aufpralls aus dem Sitz gerissen zu werden. Jederzeit können unvorhergesehene Dinge passieren, ob man weit vom eigenen Zuhause entfernt ist oder nur Minuten vom eigenen Zuhause entfernt, es müssen grundsätzlich alle Eventualitäten einkalkuliert werden, auch auf kurzen Fahrten. Ein Kindersitz mit Beckengurt stellt hier eine mögliche Lösung dar.

In diesem Ratgeber möchte ich dir alle wichtigen Fragen zum Thema Kindersitze mit Beckengurt ausführlich beantworten. Und los geht es!

1# – Wann kommt ein Kindersitz mit Beckengurt zum Einsatz?

Kindersitz mit Beckengurt

Ob du dich für einen Kindersitz mit Beckengurt entscheidest, ist grundsätzlich von den Befestigungsmöglichkeiten in deinem Fahrzeug abhängig.

Viele neue Fahrzeugmodelle verfügen über eine sogenannte ISOFIX-Verankerung. Sie befindet sich direkt im Autositz und bietet die Möglichkeit, den Kindersitz schnell und einfach in die entsprechende Verankerung einzuhaken. Je nach Hersteller und Modell ist es möglicherweise nun noch erforderlich, den Sitz zusätzlich mit dem Anschnallgurt zu fixieren.

Doch nicht alle Fahrzeuge verfügen über eine moderne ISOFIX-Halterung, was vor allem bei älteren Modellen der Fall ist. Ist das bei dir auch der Fall? Dann eignet sich ein Kindersitz mit Beckengurt hervorragend.

  • Verwendest du in deinem Auto einen Beckengurt Kindersitz, ist die Gurtinstallation schnell und einfach erledigt. Sie ist zudem richtig umgesetzt genauso sicher wie ISOFIX.
  • Bei dem Kindersitz mit Beckengurt erfolgt die vollständige Fixierung vom Kindersitz mit dem Anschnallgurt. Anschließend setzt sich dein Kind in den Sitz und wird zusätzlich mit einem Fangkörper, 3 Punkt-Gurt, 5 Punkt-Gurt oder Hosenträgergurt im Sitz gesichert. Nun kann die Fahrt beginnen.

#2 – Wie funktioniert die Installation von einem Beckengurt Kindersitz ordnungsgemäß?

Wie bereits erwähnt ist eine Gurtinstallation die Alternative, wenn du in deinem Auto über kein ISOFIX-System verfügst. Die Installation funktioniert schnell und einfach.

Achte bei der Installation vom Kindersitz mit Beckengurt darauf, dass du die Herstellerangaben in der Gebrauchsanweisung beachtest. Der Anschnallgurt muss genau wie in der Anleitung beschrieben gezogen werden und straff sitzen. Nur so ist sichergestellt, dass Kindersitz und Kind bei der Fahrt sicheren Halt haben.

Damit bei der Gurtführung im Kindersitz auch nichts schief geht, sind einige Modelle zusätzlich farbig markiert. Dadurch gehst du auf Nummer sicher, dass keine Fehler geschehen.

Angebot
Meine Empfehlung: drehbarer Kindersitz Osann One360

Details

  • mitwachsender Kindersitz der Gruppe 0+/1/2/3 (0 bis 36 Kg)
  • geeignet ab der Geburt bis zum 12 zum Lebensjahr
  • Hybrid Lösung Installation mit und ohne ISOFIX und TopTether möglich
  • Sicherheitsnorm ECE R44/04 und 5-Punkt-Gurt für maximale Sicherheit
  • 360 Grad drehbarer Kindersitz macht das Anschnallen deutlich entspannter
  • Kindersitz kann vorwärts und rückwärts montiert werden (Reboarder)
  • 10 Kg leicht mit den Maßen 60 x 46 x 63 cm
  • Bezüge sind abnehmbar und waschbar
  • sehr gute Bewertungen auf Amazon

#3 – Je nach Modell ist eine Installation am 2-Punkt- oder 3-Punkt-Gurt möglich

Mittlerweile ist es bei den meisten Beckengurt Kindersitzen der Fall, dass sie nur noch mit einem Dreipunktgurt gesichert werden dürfen. So erfolgt die Installation also bei vielen Auto-Modellen auf der Rücksitzbank auf der linken oder rechten Seite.

Es gibt allerdings auch einige Ausnahmen, die es erlauben und möglich machen, dass die Installation mit einem 2-Punkt-Gurt erfolgen kann. Derartige Modelle bieten beispielsweise die Hersteller:

  • BRITAX
  • GRACO
  • WAVO

#4 – Was ist zu tun, wenn der Gurt zu kurz ist?

Gerade bei einem größeren Kindersitz mit Beckengurt oder einer Babyschale kann es der Fall sein, dass die Länge des Sicherheitsgurtes nicht ausreicht. Hier kommst du mit dem Gurt nicht vollständig um den Sitz herum und kannst ihn dementsprechend auch nicht einstecken.

In diesem Falle hast du die Möglichkeit, den Fahrzeughersteller zu kontaktieren und beispielsweise eine Fachwerkstatt zu kontaktieren. Hier kann der zu kurze Gurt durch eine längere Variante ersetzt werden.

Bist du für dein Kind unbedingt auf eine Babyschale angewiesen und kannst nicht so einfach auf ein alternatives Modell ausweichen? Dann empfiehlt sich eine Babyschale mit Grundgestell, wodurch der zu gurtende Umfang um einiges kleiner ist. Folglich ist auch keine längere Gurtlänge erforderlich.

#5 – Kindersitze mit Beckengurt für verschiedene Größen und Gewichtsklassen

Möchtest du einen Beckengurt Kindersitz kaufen, sind die einzelnen Modelle für verschiedene Kindergrößen und Gewichtsklassen geeignet. Dementsprechend musst du dich bitte vergewissern, wie viel dein Kind wiegt und wie groß es ist. So sind beispielsweise Kindersitze der Gruppe 1 für ein Gewicht zwischen 9 und 18 Kilogramm geeignet.

#6 – Diese verschiedenen Gurtsysteme gibt es beim Beckengurt Kindersitz

Wurde der Kindersitz ordnungsgemäß fixiert, kann sich dein Kind hineinsetzen. Nun muss es nur noch selbst am Kindersitz fixiert werden, damit während der Fahrt ein sicherer Halt gegeben ist.
Für eine ordnungsgemäße Fixierung stehen verschiedene Gurtsysteme zur Auswahl:

  • Kindersitz mit 3-Punkt Gurt: Hier ist auch vom Hosenträgergurt die Rede. Er wird, wie der Name bereits verrät, an drei Punkten fixiert. Dabei verläuft der Gurt von oben kommend über die Schultern und verschwindet zwischen den Beinen, wo auch die Fixierung erfolgt.
  • Kindersitz mit 5-Punkt Gurt: Vom Prinzip her funktioniert er genauso wie das 3 Punkt System und gehört zu den Hosenträgergurten. Allerdings mit dem Unterschied, dass die Fixierung vom Kind zusätzlich von links nach rechts über die Hüfte und den Bauch erfolgt.
  • Kindersitz mit Fangkörper: Alternativ zu den beiden oben genannten Punkt-Gurten gibt es auch noch den Fangkörper. Er eignet sich beispielsweise, wenn sich dein Kind in einem Punkt Gurt nicht wohlfühlt. Fangkörper haben den Vorteil, dass die Belastung auf den Körper und speziell Halswirbelbereich deutlich geringer ausfällt.

Wichtig bei Gurtsystemen: Entscheidest du dich für ein 3 Punkt- oder 5 Punkt Gurtsystem, solltest du bei der Installation immer auf einen straffen Sitz achten. Stelle also sicher, dass der Gurt eng am Körper anliegt und keinesfalls zu lose ist. Andernfalls ziehst du den Gurt bitte noch einmal nach.

#7 – Wichtige Extras und Komforteigenschaften bei einem Kindersitz mit Beckengurt

Möchtest du einen Beckengurt Kindersitz kaufen, stehen zusätzlich verschiedene Extras und Komforteigenschaften zur Auswahl:

  • Weiche und tiefe Polsterungen: Für eine weiche und komfortable Fahrt, aber auch als Seitenaufprallschutz sind weiche und tiefe Polsterungen hervorragend geeignet. Dadurch hat es dein Kind so angenehm wie möglich und ist vor Verletzungen geschützt.
  • Polster für die Gurte: Wie bereits erwähnt, müssen die Gurte vor Fahrtantritt ordentlich am Körper anliegen. Polster an den Gurten steigern dabei den Komfort deutlich. Doch auch im Falle eines Aufpralls, wenn sich der Körper nach vorne bewegt, wird der Schub nach vorne abgefangen.
  • Verstellbare Rückenlehne: Gestalte die Reise für dein Kind so stressfrei und angenehm wie nur möglich. Das gelingt am besten mit einer verstellbaren Rückenlehne. Sie lässt sich in mehreren Stufen anpassen, um maximalen Komfort zu genießen. Einige Modelle verfügen sogar über eine Liegeposition.
  • Abnehmbarer Bezug: Schwitzen im Sommer, Kekskrümel und ein umgekipptes Getränk: Der Bezug von einem Beckengurt Kindersitz muss einiges aushalten. Ein abnehmbarer Bezug ist waschbar und danach wieder hygienisch rein. Einige Hersteller bieten sogar spezielle Sommerbezüge, die atmungsaktiv sind. Dadurch ist dein Kind an warmen Tagen gleich viel cooler drauf.

#8 – Aktuelle Sicherheitsnormen und Tests für höchste Sicherheit

In regelmäßigen Abständen führen Institutionen wie der TÜV Tests durch und nehmen Kindersitze genau unter die Lupe. Bestehen sie den Crashtest und sind sie alltagstauglich? Erkundige sich nach entsprechenden Sicherheitsnormen und Prüfsiegeln die belegen, dass dein entsprechender Kindersitz mit Beckengurt den Test bestanden hat. Dementsprechend kannst du es mit bestem Gewissen einbauen und trittst eine sichere Fahrt an.

Angebot
Meine Empfehlung: drehbarer Kindersitz Osann One360

Details

  • mitwachsender Kindersitz der Gruppe 0+/1/2/3 (0 bis 36 Kg)
  • geeignet ab der Geburt bis zum 12 zum Lebensjahr
  • Hybrid Lösung Installation mit und ohne ISOFIX und TopTether möglich
  • Sicherheitsnorm ECE R44/04 und 5-Punkt-Gurt für maximale Sicherheit
  • 360 Grad drehbarer Kindersitz macht das Anschnallen deutlich entspannter
  • Kindersitz kann vorwärts und rückwärts montiert werden (Reboarder)
  • 10 Kg leicht mit den Maßen 60 x 46 x 63 cm
  • Bezüge sind abnehmbar und waschbar
  • sehr gute Bewertungen auf Amazon